30.10.2019: 15 Vereine und Institutionen im Westerwaldkreis freuen sich über finanzielle Hilfe in Höhe von insgesamt rund 40.000,00 Euro

Tatkraft und Ideenreichtum verdienen es, unterstützt zu werden! Bereits eine feste Größe für ehrenamtlich Engagierte ist eine Förderung durch die Naspa Stiftung: Über 17 Mio. Euro spendete die Stiftung seit ihrer Gründung 1990 für gemeinnützige Projekte in ihrem Geschäftsgebiet. Bei der jüngsten Fördermittelübergabe im Westerwaldkreis freuten sich 15 Empfänger über insgesamt 39.632,00 Euro.

„Die Übernahme von Verantwortung für die Gesellschaft ist eine bedeutende Entscheidung jedes Einzelnen, um die Zukunft aktiv mitzugestalten. Menschen, die sich für die Gesellschaft engagieren, verdienen höchste Anerkennung. Wir freuen uns, dass die Naspa Stiftung Ihnen dieses Engagement etwas erleichtert – als starker Partner in unserer Region“, so Achim Schwickert, Landrat des Westerwaldkreises sowie zuständiges Mitglied im Stiftungskuratorium und Mitglied des Vorstands der Naspa Stiftung.

„Vielfalt und neue Ideen für die Gemeinschaft brauchen Unterstützung von Unternehmen aus der Region. Gerne leistet die Naspa mit ihrer Stiftung dazu ihren Beitrag“ unterstreicht Günter Högner, Vorstandsvorsitzender der Naspa und der Naspa Stiftung, die regionale Verbundenheit der Sparkasse. Daher seine Empfehlung für Engagierte: „Bewerben Sie sich bei der Naspa Stiftung. In vielen Fällen können wir helfen.“

Zu den Spendenempfängern im Westerwaldkreis zählten bei dieser Übergabe:
Herschbacher Sportverein 1921 e.V. / DRK Ortsverein Selters / TTC Höchstenbach e.V. / Ortsgemeinde Höchstenbach / Schützenverein „Tell“ e.V. 1927 Hundsangen / Förderkreis der Katharina-Kasper-Schule e.V. / ASV Rothenbach e.V. / Ortsgemeinde Mähren / Kindertagesstätte „Zauberstein“ / Inklusa gGmbH / Konzertreihe Lauschvisite Montabaur / Sport- und Wanderfreunde Hachenburg e.V. / Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Alpenrod e.V. / Dr. Hermann Josef Roth vom Naturhistorischer Verein / TSV Welschneudorf e.V.

Tatkraft und Ideenreichtum verdienen es, unterstützt zu werden! Bereits eine feste Größe für ehrenamtlich Engagierte ist eine Förderung durch die Naspa Stiftung: Über 17 Mio. Euro spendete die Stiftung seit ihrer Gründung 1990 für gemeinnützige Projekte in ihrem Geschäftsgebiet. Bei der jüngsten Fördermittelübergabe im Westerwaldkreis freuten sich 15 Empfänger über insgesamt 39.632,00 Euro.

„Die Übernahme von Verantwortung für die Gesellschaft ist eine bedeutende Entscheidung jedes Einzelnen, um die Zukunft aktiv mitzugestalten. Menschen, die sich für die Gesellschaft engagieren, verdienen höchste Anerkennung. Wir freuen uns, dass die Naspa Stiftung Ihnen dieses Engagement etwas erleichtert – als starker Partner in unserer Region“, so Achim Schwickert, Landrat des Westerwaldkreises sowie zuständiges Mitglied im Stiftungskuratorium und Mitglied des Vorstands der Naspa Stiftung.

„Vielfalt und neue Ideen für die Gemeinschaft brauchen Unterstützung von Unternehmen aus der Region. Gerne leistet die Naspa mit ihrer Stiftung dazu ihren Beitrag“ unterstreicht Günter Högner, Vorstandsvorsitzender der Naspa und der Naspa Stiftung, die regionale Verbundenheit der Sparkasse. Daher seine Empfehlung für Engagierte: „Bewerben Sie sich bei der Naspa Stiftung. In vielen Fällen können wir helfen.“

Zu den Spendenempfängern im Westerwaldkreis zählten bei dieser Übergabe:
Herschbacher Sportverein 1921 e.V. / DRK Ortsverein Selters / TTC Höchstenbach e.V. / Ortsgemeinde Höchstenbach / Schützenverein „Tell“ e.V. 1927 Hundsangen / Förderkreis der Katharina-Kasper-Schule e.V. / ASV Rothenbach e.V. / Ortsgemeinde Mähren / Kindertagesstätte „Zauberstein“ / Inklusa gGmbH / Konzertreihe Lauschvisite Montabaur / Sport- und Wanderfreunde Hachenburg e.V. / Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Alpenrod e.V. / Dr. Hermann Josef Roth vom Naturhistorischer Verein / TSV Welschneudorf e.V.

Download Einzelbild Download Komplettgalerie