03.07.2020: 16 Projekte im Hochtaunuskreis freuen sich über finanzielle Unterstützung in Höhe von insgesamt 30.500 Euro

In diesem Jahr ist alles etwas anders, so auch die jüngste Fördermittelübergabe der Naspa Stiftung: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte konnte die Stiftung die Vereinsvertreter nicht persönlich einladen – eine Feierstunde war wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. „Sehr gerne hätte ich mich persönlich bei all den Menschen bedankt, die sich unermüdlich für unsere Region einsetzen – in ihrer Freizeit, nach ihrer Arbeit und gerade auch jetzt, in diesen schwierigen Zeiten“, sagte Ulrich Krebs, Landrat des Hochtaunuskreises, der den Scheck der Naspa Stiftung symbolisch entgegennahm. „Aber: Das Geld kommt an, und das ist entscheidend. Ich freue mich sehr, dass wir die Naspa Stiftung als starken Partner der Region haben, der seit Jahren unsere Vereine und Initiativen unterstützt.“

Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 fördert die Naspa Stiftung gemeinnützige Organisationen in ihrem Geschäftsgebiet. Sie hat im Laufe der Zeit mehr als 17 Millionen Euro gespendet und ist längst zur festen Größe bei der Förderung des Ehrenamts in der Region geworden. „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Menschen ehrenamtlich für andere einsetzen. Auch ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die sich so engagieren“, betonte Bertram Theilacker, Vorstandsmitglied bei der Naspa und der Naspa Stiftung. „Wir freuen uns, wenn wir ihnen mit unserer Unterstützung die Arbeit ein wenig erleichtern können – als Beitrag unserer Verantwortung für die Gesellschaft.“

16 Empfänger im Hochtaunuskreis dürfen sich über Zuschüsse für ihre ganz konkreten Projekte und Ideen freuen, insgesamt hat die Naspa Stiftung 30.500 Euro an Vereine und Initiativen im Landkreis überwiesen. Und auch in Zukunft wird sie Projekte in ihrem Geschäftsgebiet finanziell unterstützen: „Wir fördern jedes Jahr rund 500 Vereine“, sagte Theilacker. „Wenn Sie möchten, dass Sie beim nächsten Mal dabei sind, stellen Sie einen Antrag – wir freuen uns über jede Bewerbung!“

Die Spendenempfänger im Hochtaunuskreis:
• Freiwillige Feuerwehr Riedelbach 1934 e.V.
• Musikschule Friedrichsdorf e.V.
• Freiwillige Feuerwehr Finsternthal 1932 e.V.
• Gesangverein Frohsinn 1841 Steinbach (Taunus)
• Schützenverein „Lützow“ Mauloff e.V.
• TTC OE 1987 Bad Homburg e.V.
• Verein für Heimatkunde e.V. Königstein
• TV Seulberg 1898 e.V.
• Freiwillige Feuerwehr Cratzenbach e.V.
• Sport Club Eintracht Oberursel 1957 e.V.
• Initiative Sprache.Lesen.Lernen – InSL e.V.
• Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Hochtaunus e.V.
• Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Seulberg e.V.
• Palliativteam Hochtaunus GmbH
• Turn- und Sportverein 1896 Merzhausen e.V.
• Wilhelm und Ilse Passet-Stiftung

In diesem Jahr ist alles etwas anders, so auch die jüngste Fördermittelübergabe der Naspa Stiftung: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte konnte die Stiftung die Vereinsvertreter nicht persönlich einladen – eine Feierstunde war wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. „Sehr gerne hätte ich mich persönlich bei all den Menschen bedankt, die sich unermüdlich für unsere Region einsetzen – in ihrer Freizeit, nach ihrer Arbeit und gerade auch jetzt, in diesen schwierigen Zeiten“, sagte Ulrich Krebs, Landrat des Hochtaunuskreises, der den Scheck der Naspa Stiftung symbolisch entgegennahm. „Aber: Das Geld kommt an, und das ist entscheidend. Ich freue mich sehr, dass wir die Naspa Stiftung als starken Partner der Region haben, der seit Jahren unsere Vereine und Initiativen unterstützt.“

Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 fördert die Naspa Stiftung gemeinnützige Organisationen in ihrem Geschäftsgebiet. Sie hat im Laufe der Zeit mehr als 17 Millionen Euro gespendet und ist längst zur festen Größe bei der Förderung des Ehrenamts in der Region geworden. „Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Menschen ehrenamtlich für andere einsetzen. Auch ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die sich so engagieren“, betonte Bertram Theilacker, Vorstandsmitglied bei der Naspa und der Naspa Stiftung. „Wir freuen uns, wenn wir ihnen mit unserer Unterstützung die Arbeit ein wenig erleichtern können – als Beitrag unserer Verantwortung für die Gesellschaft.“

16 Empfänger im Hochtaunuskreis dürfen sich über Zuschüsse für ihre ganz konkreten Projekte und Ideen freuen, insgesamt hat die Naspa Stiftung 30.500 Euro an Vereine und Initiativen im Landkreis überwiesen. Und auch in Zukunft wird sie Projekte in ihrem Geschäftsgebiet finanziell unterstützen: „Wir fördern jedes Jahr rund 500 Vereine“, sagte Theilacker. „Wenn Sie möchten, dass Sie beim nächsten Mal dabei sind, stellen Sie einen Antrag – wir freuen uns über jede Bewerbung!“

Die Spendenempfänger im Hochtaunuskreis:
• Freiwillige Feuerwehr Riedelbach 1934 e.V.
• Musikschule Friedrichsdorf e.V.
• Freiwillige Feuerwehr Finsternthal 1932 e.V.
• Gesangverein Frohsinn 1841 Steinbach (Taunus)
• Schützenverein „Lützow“ Mauloff e.V.
• TTC OE 1987 Bad Homburg e.V.
• Verein für Heimatkunde e.V. Königstein
• TV Seulberg 1898 e.V.
• Freiwillige Feuerwehr Cratzenbach e.V.
• Sport Club Eintracht Oberursel 1957 e.V.
• Initiative Sprache.Lesen.Lernen – InSL e.V.
• Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Hochtaunus e.V.
• Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Seulberg e.V.
• Palliativteam Hochtaunus GmbH
• Turn- und Sportverein 1896 Merzhausen e.V.
• Wilhelm und Ilse Passet-Stiftung