27.11.2018: 22 Vereine und Institutionen in Frankfurt freuen sich über finanzielle Hilfe in Höhe von insgesamt 50.700,00 Euro

Tatkraft und Ideenreichtum verdienen es, unterstützt zu werden! Bereits eine feste Größe für ehrenamtlich Engagierte ist eine Förderung durch die Naspa Stiftung: Über 16 Mio. Euro spendete die Stiftung seit ihrer Gründung 1990 für gemeinnützige Projekte in ihrem Geschäftsgebiet. Bei der jüngsten Fördermittelübergabe in Frankfurt freuten sich 22 Empfänger über insgesamt 50.700,00 Euro.

„Die finanziellen Mittel von Vereinen und Organisationen reichen oftmals nicht aus, um kreative Ideen und dringend benötigte Investitionen für ein Projekt solide zu finanzieren“, betont Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt. Gemeinnützigen Vereinen und Institutionen in der Region rät er deshalb: „Bewerben Sie sich auch bei der Naspa Stiftung.“ Ein Förderantrag kann alle drei Jahre gestellt werden, die Entscheidung darüber trifft das Stiftungskuratorium. „Ob bei der Anschaffung von Turnhallenausstattungen, beim Umweltschutz, im sozialen Bereich oder für Aufführungen im Kulturbereich: Nutzen Sie die Möglichkeiten“, so Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Ob es um die Ausrüstung eines Rettungswagens geht, um Kostüme für die örtliche Theatergruppe, um Tore für den Fußballverein oder Instrumente fürs Orchester: „Wir fördern klar definierte Projekte, die möglichst Vielen zugutekommen“, sagte Bertram Theilacker, Vorstandsmitglied der Naspa, bei der Spendenübergabe. Ein besonderes Anliegen dabei sei, Initiative und Leistung vor Ort zu stärken. „Eine lebendige und vielfältige Gesellschaft braucht Menschen, die Verantwortung fürs Gemeinwohl übernehmen – als Privatpersonen, in Vereinen und Institutionen und selbstverständlich auch in Unternehmen“, so Theilacker. Seine Empfehlung für Engagierte: „Bewerben Sie sich bei der Naspa Stiftung. In vielen Fällen können wir helfen.“

Zu den Spendenempfängern in Frankfurt zählten bei dieser Übergabe:
Gesellschaft zur Förderung der humanist. Kulturarbeit des FREIEN SCHAUSPIEL ENSEMBLE FRANKFURT e.V. / Transfer zwischen den Kulturen e.V. / Fliegende Volksbühne Frankfurt Rhein-Main e.V. / Anne Kapsner – für Bühnenadaption des Comics „Der Ursprung der Welt“ / Papageno Musiktheater GmbH / MARIA GRACIA FLAMENCO – für Flamenco-Tanztheater „LOLA“ / Atelier am Fluss / Ahmad Rafi / protagon – Freunde und Förderer freier Theateraktion e.V. / Stange Produktionen GbR / Willems & Kiderlen GbR / Verein Kulturelle Erziehung e.V. THEATER WILLY PRAML / Ev. Hoffnungsgemeinde Frankfurt am Main / Arbeitskreis Arbeitsgemeinschaft Schultheater e.V. / Förderverein der Helmholtzschule e.V. / Projekt „Jüdisches Leben in Frankfurt am Main“ – Spurensuche, Begegnung, Erinnerung e.V. / AWO Kreisverband Frankfurt am Main e.V. / Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista) / Kinderförderzentrum Therapeutisches Reiten Kastanienhof / ZuBaKa gGmbH / berami berufliche Integration e.V. / Verein zur Förderung des Gymnasiums Nord e.V. / Kobelt Zoo (Ges. Prof. Dr. W. Kobelt e.V.)

Tatkraft und Ideenreichtum verdienen es, unterstützt zu werden! Bereits eine feste Größe für ehrenamtlich Engagierte ist eine Förderung durch die Naspa Stiftung: Über 16 Mio. Euro spendete die Stiftung seit ihrer Gründung 1990 für gemeinnützige Projekte in ihrem Geschäftsgebiet. Bei der jüngsten Fördermittelübergabe in Frankfurt freuten sich 22 Empfänger über insgesamt 50.700,00 Euro.

„Die finanziellen Mittel von Vereinen und Organisationen reichen oftmals nicht aus, um kreative Ideen und dringend benötigte Investitionen für ein Projekt solide zu finanzieren“, betont Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt. Gemeinnützigen Vereinen und Institutionen in der Region rät er deshalb: „Bewerben Sie sich auch bei der Naspa Stiftung.“ Ein Förderantrag kann alle drei Jahre gestellt werden, die Entscheidung darüber trifft das Stiftungskuratorium. „Ob bei der Anschaffung von Turnhallenausstattungen, beim Umweltschutz, im sozialen Bereich oder für Aufführungen im Kulturbereich: Nutzen Sie die Möglichkeiten“, so Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Ob es um die Ausrüstung eines Rettungswagens geht, um Kostüme für die örtliche Theatergruppe, um Tore für den Fußballverein oder Instrumente fürs Orchester: „Wir fördern klar definierte Projekte, die möglichst Vielen zugutekommen“, sagte Bertram Theilacker, Vorstandsmitglied der Naspa, bei der Spendenübergabe. Ein besonderes Anliegen dabei sei, Initiative und Leistung vor Ort zu stärken. „Eine lebendige und vielfältige Gesellschaft braucht Menschen, die Verantwortung fürs Gemeinwohl übernehmen – als Privatpersonen, in Vereinen und Institutionen und selbstverständlich auch in Unternehmen“, so Theilacker. Seine Empfehlung für Engagierte: „Bewerben Sie sich bei der Naspa Stiftung. In vielen Fällen können wir helfen.“

Zu den Spendenempfängern in Frankfurt zählten bei dieser Übergabe:
Gesellschaft zur Förderung der humanist. Kulturarbeit des FREIEN SCHAUSPIEL ENSEMBLE FRANKFURT e.V. / Transfer zwischen den Kulturen e.V. / Fliegende Volksbühne Frankfurt Rhein-Main e.V. / Anne Kapsner – für Bühnenadaption des Comics „Der Ursprung der Welt“ / Papageno Musiktheater GmbH / MARIA GRACIA FLAMENCO – für Flamenco-Tanztheater „LOLA“ / Atelier am Fluss / Ahmad Rafi / protagon – Freunde und Förderer freier Theateraktion e.V. / Stange Produktionen GbR / Willems & Kiderlen GbR / Verein Kulturelle Erziehung e.V. THEATER WILLY PRAML / Ev. Hoffnungsgemeinde Frankfurt am Main / Arbeitskreis Arbeitsgemeinschaft Schultheater e.V. / Förderverein der Helmholtzschule e.V. / Projekt „Jüdisches Leben in Frankfurt am Main“ – Spurensuche, Begegnung, Erinnerung e.V. / AWO Kreisverband Frankfurt am Main e.V. / Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista) / Kinderförderzentrum Therapeutisches Reiten Kastanienhof / ZuBaKa gGmbH / berami berufliche Integration e.V. / Verein zur Förderung des Gymnasiums Nord e.V. / Kobelt Zoo (Ges. Prof. Dr. W. Kobelt e.V.)

Download Einzelbild Download Komplettgalerie